Coronavirus

Aktuelle Informationen

Geschätzte Fahrgäste

Aktuell verkehren unsere Busse gemäss Normalfahrplan. Es gelten Schutzmassnahmen im öffentlichen Verkehr. Weitere Details finden Sie untenstehend.

 

Einreisebestimmungen in die Schweiz

Bei der Einreise in die Schweiz ist neu ein COVID-Zertifikat erforderlich. Die Regel gilt unabhängig vom Verkehrsmittel, welches für die Einreise in die Schweiz benutzt wird. Nicht-genesene und nicht-geimpfte Reisende müssen somit beim Grenzüberschritt einen negativen Test bei sich haben und diesen bei Kontrollen vorweisen.

Das Ausfüllen eines Einreiseformulars, welches bislang nur bei einer Einreise per Flugzeug nötig war, ist nun wieder für alle in die Schweiz einreisenden Personen, unabhängig von Impfstatus, Ursprungsland und Verkehrsmittel obligatorisch. Sämtliche Kontaktdaten werden mittels eines elektronischen Einreiseformulars erfasst: https://swissplf.admin.ch/home .

Von der Test- und Formularpflicht ausgenommen sind: Personen, die ohne Zwischenhalt durch die Schweiz reisen; wer beruflich Güter oder Personen befördert sowie Grenzgängerinnen und Grenzgänger und Personen, die aus Grenzgebieten einreisen. Von der Testpflicht ausgenommen sind zudem Kinder unter 16 Jahren.

Wird bei einer Stichkontrolle ein «fehlendes» Zertifikat oder Einreiseformular festgestellt, kann eine Busse ausgesprochen werden. 

 

Einreisebestimmungen nach Österreich

Ab dem 22. November 2021 gelten folgende Regeln für die Einreise nach Österreich:

  • Bei der Einreise ist grundsätzlich ein 2,5-G-Nachweis  erforderlich,
  • Antigen- und Antikörpertests verlieren ihre Gültigkeit als Nachweis. Ausgenommen davon sind:  

    • Pendler:innen (Beruf, Schule/ Studium, familiäre Zwecke, Lebenspartner / Lebenspartnerin): Sie benötigen einen 3-G-Nachweis .
    • Personen, die der allgemeinen Schulpflicht unterliegen: Der Ninja-Pass gilt als Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr. Dies gilt in der Woche, in der die Testintervalle eingehalten werden, auch am Freitag, Samstag und Sonntag dieser Woche und (sofern eine Testung unverzüglich nach der Einreise sichergestellt ist) am Montag der darauffolgenden Woche

  • Die bisher privilegierte Dauer von PCR-Tests von 7 Tagen für Pendler und Pendlerinnen wird auf eine Gültigkeit von 72 Stunden verkürzt. Antigentests sind nur noch 24 Stunden gültig.
  • Impfnachweis:
    • Der Mindestabstand zwischen den Impfungen gegen das Coronavirus muss 14 Tage betragen.
    • Die Gültigkeitsdauer des Impfnachweises wird verkürzt. Der Nachweis ist nur noch 9 Monate gültig, wobei bis 6. Dezember eine Übergangsfrist gilt.
  • Im Öffentlichen Verkehr gilt eine FFP2-Maskenpflicht.

       

     

Wiederaufnahme Nachtnetz

Das Nachtnetz wurde schweizweit wieder eingeführt. Bitte informieren Sie sich vor Reiseantritt im Online-Fahrplan über Ihre Verbindung. 

 

Billettverkauf in Österreich

Der Billettverkauf in den RTB-Bussen für das VVV-Netz ist wieder aufgenommen. Weiterhin können Sie die digitalen Kanäle  zum Billettkauf nutzen.

 

Maskentragpflicht

Schweiz: Im öffentlichen Verkehr gilt schweizweit eine Maskentragpflicht. Weitere Informationen finden Sie hier .

Österreich: In allen Verkehrsmitteln innerhalb von Österreich gilt eine FFP2-Maskenpflicht.

 

Wir bitten Sie um Kenntnisnahme und danken Ihnen für Ihr Verständnis.

 

Unsere Website verwendet Cookies, damit wir die Page fortlaufend verbessern und Ihnen ein optimiertes Besucher-Erlebnis ermöglichen können. Wenn Sie auf dieser Webseite weiterlesen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. 

Wenn Sie das Setzen von Cookies z.B. durch Google Analytics unterbinden möchten, können Sie dies mithilfe dieses Browser Add-Ons  einrichten.